Merle studiert berufsbegleitend BWL in Hamburg und hat ein Auslandssemester in San Diego verbracht. 

Die Vorbereitung

Vor inzwischen fast 2 Jahren kamen mir erste Gedanken zur Teilnahme an einem Auslandssemester. Aufgrund vorhergehender Auslandspraktika und Besuche in anderen Ländern war für mich sehr klar, dass ich auch im Bachelorstudium noch ein Auslandssemester machen möchte. Anfangs war ich mir jedoch nicht sicher, ob mein Arbeitgeber dies mitmachen würde. Als dann ein Routine-Personalgespräch anstand, habe ich dieses Thema direkt angesprochen, und – zum Glück auch gleich die Zusage bekommen. Damit ging dann für mich auch die ganze „Arbeit“ los. Diverse Fragen mussten geklärt werden, zur Anrechnung und überhaupt zur Machbarkeit und Umsetzung. Kurzzeitig war sogar mein Stipendium in Gefahr, da in den Richtlinien für das Stipendium eine Berufstätigkeit vorausgesetzt wurde, die ich in den USA nicht hätte leisten können. Zum Glück hat sich eine Dame der Stiftung sogar bei einem Treffen mit dem Bildungsministerium dafür eingesetzt, und meinen Fall als Präzedenzfall verwendet. Danach wurden die Richtlinien/Voraussetzungen zu meinen Gunsten geändert, was mich sehr freute und auch vor finanziellen Schwierigkeiten (aufgrund der kurzzeitig aufgekommenen Frage der Rückzahlung des kompletten Stipendiums) rettete. Bei der gesamten Planung stand ich immer in enger Abstimmung mit Sören Jabs, der nicht nur aus meinem Kurs war, sondern auch mit mir gemeinsam nach San Diego wollte. Gemeinsam haben wir also recherchiert und uns teilweise fast täglich ausgetauscht. Weiterlesen..