Maximilian studiert BWL in München und hat ein Auslandssemester in San Diego verbracht.

Auswahl & Bewerbung

Die Entscheidung, ein Auslandssemester an der San Diego State University zu absolvieren fiel ebenso schnell wie auch bestimmt. Wer das Flair der amerikanischen Westküste bereits kennengelernt hat wird sich nur schwer wieder davon losreißen können, wer ihn noch nicht kennt lernt ihn schon nach wenigen Tagen zu schätzen. Da ich selbst bereits einige Tage in San Diego verbracht hatte, war schnell klar, dass die Stadt vom Flair und nicht zuletzt der Lage mein absolutes Wunschziel ist. Der Bewerbungsablauf erschien zunächst sehr kompliziert, da es zwischen der Hochschule Fresenius und er SDSU keine Partnerschaft und damit auch keine festgelegten Abläufe gibt. Allerdings war bereits ein Student zuvor an dieser Uni, der uns wertvolle Tipps geben konnte. Einer davon ist es, das Bewerbungsverfahren über eine der zahlreichen Agenturen wie IEC (alternativ auch College Contact etc..) abzuwickeln. Diese Agenturen bieten Studenten bei einem Freemover-Semester kostenlos Hilfe an und bieten sinnvolle Leitfäden sowie persönliche Beratung. In einer Situation wie unserer wärmstens zu empfehlen. Der Bewerbungsprozess sowie das Erlangen des Visums wird dadurch zwar nicht weniger zeitaufwändig, aber deutlich strukturierter! Und da sind wir auch schon beim Kern der Vorbereitungen: Zeit ist alles! Je früher man sich mit den einzelnen Aufgaben wie Wohnungssuche, Auslandsversicherungen und Visum beschäftigt, umso besser. Insbesondere letzterer ist enorm zeitaufwändig bei einem Auslandssemester in den vereinigten Staaten. weiterlesen..