Janina studiert BWL am Standort Düsseldorf und hat ein Integriertes Auslandssemester in New York verbracht.

New York – die Stadt, die niemals schläft. Diesen Satz kennt so ziemlich jeder, der einmal von der Metropole in Amerika gehört hat. Aber was ist überhaupt dran an dem Satz?

Im Sommersemester 2019 habe ich ein integriertes Auslandssemester in New York am Berkeley College und der Pace University gemacht und dort deswegen für etwas mehr als 3 Monate gelebt. Das war wirklich eine sehr schöne, aber manchmal auch anstrengende Zeit. Doch ich möchte erstmal von Anfang an berichten.

Der Anfang – noch in Deutschland

Wer an der Fresenius ein integriertes Auslandssemester machen möchte, der muss sich mindestens ein halbes Jahr vorher dafür bewerben. Außerdem musste ich damals einen Englischtest schreiben, um in Amerika studieren zu dürfen. Darüber hinaus ist auch das Visum ein sehr wichtiges Thema. Ihr werdet viele Emails diesbezüglich von der Fresenius bekommen, die euch alle helfen sollten also sucht wirklich rechtzeitig alle Dokumente (z.B. Reisepass, Impfpass, Krankenversicherung…) zusammen und haltet alle Fristen ein! Ihr müsst außerdem einen Termin beim Konsulat machen und ein kurzes Interview führen. Die Fragen müssen auf Englisch beantwortet werden und sind wirklich nicht schwer (sowas wie: „Was haben Sie für Pläne in Amerika“, „Was machen Sie, wenn Sie wieder zuhause sind“ oder „Was studieren Sie“) aber Ihr solltet es trotzdem sehr ernst nehmen, denn ohne Visum kommt ihr nicht rein… weiterlesen.