Marie Borutta hat 2015 am Sprachkurs in New York teilgenommen. Sie studiert Business Psychology am Standort Köln.

An welchen Freizeitaktivitäten haben Sie teilgenommen und was hat Ihnen daran besonders gefallen?
Besuch im Yankees Stadium, Strandtag in den Hamptons, Fahrradtour durch den Centralpark, Unternehmensbesuch in der Addison Group, Besuch eines Broadway Musicals, Besuch des MoMA.

Tipps für die Unterkunftssuche bzw. Unterkunftswahl:
Ich persönlich habe in einem Wohnheim der Pace University gewohnt, dabei ist es leider nicht möglich das Wohnheim auszusuchen, da diese nach Verfügbarkeit vergeben werden. Von der Lage sind jedoch alle Wohnheime in direkter Nähe (2 Minuten Fußweg) zur Pace Universtiy, wo der Sprachkurs stattfindet. Eine weitere Möglichkeit ist die Suche bei Airnbnb.

Haben Sie das Gefühl, dass sich Ihre Sprachkenntnisse verbessert haben und wo macht sich dies bemerkbar?
Meine Sprachkenntisse haben sich in der Tat verbessert. Ich habe den Sprachkurs vor dem 5. Semester absolviert. Das war insofern sinnvoll, als das Fähigkeiten im Bereich Präsentation und Verhandlungstechnik im 5. und 6. Semester eine Prüfungsleistung sind und im Sprachkurs behandelt wurden.

Der/die/das beste…

Restaurant: Jack´s wife Frieda, The butcher´s daughter, Dudleys NYC
Pub: Rooftopbar im Standard, Meatpacking Distric
Sightseeing: Soho, Rockefeller Center, Meatpacking District, Brooklyn Bridge
Trip nach:
Jersey Gardens und natürlich ein Tagestrip in die Hamptons

Mein Lieblingsplatz: Bryant Park

Meine beste Erfahrung: Ein Helikopterflug über Manhattan