Julia studiert BWL am Standort München und hat 2017 an der Summer School in China teilgenommen.

Ich wollte Auslandserfahrung sammeln und vor allem ein Praktikum in einem anderen Land absolvieren. China ist für mich ein sehr spannendes Land mit seiner anderen Kultur. Die China Summer School hat all das am besten vereint.

Das Sightseeing in Shanghai und Peking war sehr gut organisiert. Unsere Ausflüge waren interessant aber gleichzeitig auch unterhaltsam. Ich bin sehr froh, so viel von den beiden Städten gesehen zu haben. Durch den Chinesisch Sprachkurs haben wir die wichtigsten Ausdrücke für das tägliche Leben beigebracht bekommen, was anschließend auch wirklich hilfreich war.Die Nachmittagsaktivitäten zur Summer School waren sehr gut gewählt. Wir haben viel Chinesische Kultur kennen gelernt aber gleichzeitig auch gemeinsam eine gute Zeit gehabt.

Mein Praktikum habe ich bei GH Forwarding gemacht, einer Chinesischen Spedition mit 6 Mitarbeiterinnen in Qingdao. Meine Aufgaben habe ich von meinen Superviser aus Guangzhou bekommen, wir hatten täglich Email und gelegentlich Skype Kontakt. Ich war sehr frei in meiner Arbeit und konnte selbst entscheiden, in welche Aufgabengebiete ich wie viel Zeit und Aufwand investiere. Beispielsweise war ich auch für die Social Media Kanäle der Firma zuständig und habe dort wöchentlich verschiedene Updates gepostet. Gefallen hat es mir und großen und ganzen sehr gut, ich habe meine persönlichen Skills in Bezug auf selbstständige Arbeit sehr verbessert, allerdings hätte ich mir ab und zu etwas mehr Unterstützung und Input gewünscht.

Tipps für die Unterkunftswahl: Ich würde wieder genau dieselbe Unterkunft wählen, durch die Selbstversorgung lernt man das Land und seine Gewohnheiten nochmals viel besser kennen und das Zusammenwohnen mit anderen Praktikanten auch aus anderen Ländern ist wirklich spannend und hier können Freundschaften auch über das Praktikum hinaus entstehen.

Mein Lieblings…

Restaurant: Magic Eggplant
Pub: LPG
Sightseeing: Great Wall of China
Trip (nach): Hangzhou