Das Wintersemester hat für die Teilnehmer des Integrierten Auslandssemesters in Shanghai bereits begonnen. Schon in der ersten Woche konnten die Studierenden im Rahmen der Culture Days vom 29. August bis zum 4. September 2016 erste Orte der spannenden Stadt erkunden und verschiedene Facetten Chinas erleben. Unter anderem stand ein Besuch des SAP Labs China mit Prof. Anke Turner vom Hamburger Hochschulstandort auf dem Programm.

Zu Beginn der Woche wurden die Studierenden herzlich von ihren Ansprechpartnern des International Office und ihren chinesischen Mentoren am Jiading Campus der SILC Business School in Shanghai begrüßt. Sie bekamen durch eine kleine Campus-Tour und die Besichtigung einiger Sehenswürdigkeiten einen ersten Eindruck von der chinesischen Metropole. Am Dienstag folgte mit der Firmenbesichtigung des SAP Labs China in Pudong ein Highlight der Woche. Nach einem Snack in der SAP-Kantine wurden innovative Fallstudien aus dem Bereich Verkehr vorgestellt und die Studierenden erhielten eine Einführung in die Design Thinking-Methodik. Das SAP Lab China ist eine von weltweit 18 Forschungs- und Entwicklungseinheiten des Softwareherstellers, die strategisch in globalen Hightech-Clustern angesiedelt sind. Dort werden unter anderen für 98 der 100 wertvollsten Marken der Welt neue, innovative Produkte entwickelt. Dazu zählt auch die Entwicklung von Big Data Analytics-Software zur Optimierung von Verkehrsmanagement und -sicherheit. Initiiert und begleitet wurde der Unternehmensbesuch von Prof. Dr. Anke Turner. „Das SAP Lab China als Teil des globalen SAP Lab Networks ist ein perfektes Beispiel für eine moderne Unternehmensorganisation eines auf Innovation ausgerichteten globalen Konzerns.“, so die Hamburger Hochschuldozentin Turner.

Auch die nachfolgenden Tage verliefen kurzweilig. Es folgte eine weitere Exkursion zur Baosteel Group. Außerhalb des Programms hatten die Studierenden Zeit, um Teile der Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Mit einer Tagestour, auf der neben der Shanghai Acrobatic Show auch der schöne Yu Garden inmitten der Metropole bestaunt werden konnte, endete die erste aufregende Woche schließlich für die Studierenden. Während der Culture Days konnten sie bereits viele Facetten Chinas erleben – und das Abenteuer fängt jetzt erst richtig an.

(veröffentlicht am 8. September 2016)